Ich kam, sah…und lachte.

New York, New York, die glitzernde Stadt. Eine der fettesten und coolsten Metropolen dieser Welt. Immer eine Reise wert. Wie passend, dass eine Firma gerade einen Wettbewerb veranstaltete, wo man für einen Appel und ein Ei nach New York reisen konnte.
Die Konkurrenz hielt sich in Grenzen, und die Bedingungen waren auch mehr als machbar:
„Stelle dein Vertriebstalent per Video unter Beweis und verkaufe einen Apfel.“ Kreativ, versteht sich.

Ha, dachten sich mein Freund und ich, das kriegen wir hin!
Los ging´s: tolles Storyboard geschrieben, High Class-Technik-Ausrüstung besorgt, Locations gecastet, Requisiten geliehen, Texte gelernt, Räume ausgeleuchtet, und dann los.

Nun ja, so ähnlich ging es dann vonstatten. 🙂
Seht selbst:

Leider musste ich angesichts der Kamera ständig lachen, hatte meinen Text vergessen, den ich irgendwie improvisieren wollte, und Ton- und Quali haben auch gelitten.
Und sollten wir nicht gewinnen, fliegen wir eben so nach New York, ob mit oder ohne Apfelpflaumenmus.

P.S.: Leider ist der Ton teilweise abgeschnitten, ich arbeite dran!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s