Österreichisch für Anfänger, Lektion 2

In der letzten Zeit habe ich einige neue Ösi-Wendungen aufgeschnappt, die ich gerne wiedergeben möchte.

Vorher jedoch noch ein paar Worte zu den Reaktionen, die mein Blog bei einigen Leuten hervorgerufen hat. Manche Leser schnaubten ungläubig, als sie lasen, dass viele Deutsche den österreichischen und den Wiener Dialekt als angenehm empfinden. Doch, Leute, es ist echt so!
Diejenigen, die gemeckert haben, Österreichisch höre sich ganz und gar nicht sexy an, sind zufälligerweise fast alle an der Grenze in Bayern aufgewachsen. Spricht da etwa der typische Widerwillen der Grenzbewohner gegenüber dem Nachbarland?

Wie auch immer, ich kenne sehr viele Deutsche, die dem Österreichischen und insbesondere dem Wienerischen angetan sind, und werde von daher weiter positiv berichten. 🙂

____________________________________________________________________

„Mich hat´s gerissen“ – nein, kein Verkehrsunfall mit der Schere und auch kein Ausdruck von Liebeskummer, sondern ein Statement bezüglich des sich erschreckens.

„I geh auf´s Häusel“ – Toilette. Süss.

„Gspusi“ (sprich: Gschpusi) – eine Affaire haben

„Des ist grindig.“ – Eklig, z.B. beim Essen.

„Schiach“ – Hässlich. Hat zu mir zum Glück noch keiner gesagt.
____________________________________________________________________

Hier noch ein Artikel darüber, der vom Widerwillen der Wiener zum Dialekt handelt.

Wienerisch

Ich hoffe doch sehr, dass nicht alle ihren Dialekt als uncool empfinden. Wäre doch echt schade, wenn in ein paar Jahren alle versuchen, langweiliges Hochdeutsch zu sprechen.Besonderheiten einer Sprache machen doch den Charme einer Kultur aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s